Neue Heimat

Das Jahr 2015 ist ein Jahr der Veränderungen. Eine davon ist ein neues Heim. Nach elf Jahren Stadtleben hat es mich mit meiner besseren Hälfte aufs Land verschlagen. Zumindest so ähnlich, denn der nächste Einkaufspark ist fünf Autominuten weit weg. Aber davon merkt man hier nichts. Und das ist gut so.

Voraus.

Als Jugendlicher gab es eine Bücherserie, besser Romanserie, die habe ich verschlungen wie keine andere. „Hornblower“ von C.S. Forester. Erzählt wird die Geschichte des Horatio Hornblower, der zu Zeiten Napoleons in die britische Marine als Fähnrich eintritt und Karriere bis zum Admiral macht. Stunden haben wir an Bord verbracht, auf Ausschau nach dem Feind, oder …

Weiterlesen

Feuer im Wald

Indian Summer. Und dies ist ein kleiner Ausschnitt davon. Den Indian Summer zu erleben ist aufregend, fasinierend und man meint, die Wälder würden brennen. Es ist ein beeidruckendes Spektakel das sich im Herbst bietet und dieses Foto steht stellvertretend für den Farbflash den ich in Neu England erleben durfte.

Die Dicke

Ein Motorrad. Offizielle Verkaufsbezeichnung seinerzeit: BMW R 1150 RT. Und für Menschen, die alle paar Jahre das Motorrad wechseln wahrscheinlich auch nicht mehr. Für mich bedeutet sie allerdings mehr. Es war im April 2001 als ich sie mit Kilometerstand 0 von meinem damaligen Händler übernahm. 12 Jahre ist dass nun her und auf dem Tacho …

Weiterlesen

Das Nichts.

Zugegeben, vom Hafen sieht man nicht allzu viel. Aber ich mag Bilder bei diesem Wetter. Wenn der Nebel die Landschaft verhüllt und die Phantasie beginnt ihre eigenen Blüten zu treiben. Wenn man einerseits weiß, was da normalerweise zu sehen ist, was in diesem Moment aber verschwunden zu sein scheint. Oder wie jemand an anderer Stelle …

Weiterlesen